FREIRAUM

FH JOANNEUM

2016

ÖSTERREICH

GRAZ

SANDRA FROSCHAUER CHRISTOF HASLINGER

8041 I DAS NEUE TOR

Der sanierungsbedürftige Stadionvorplatz des Liebenau Stadions soll revitalisiert und wiederbelebt werden. Die Neugestaltung des Gebiets nördlich des Stadionvorplatzes ergibt eine neue Raumqualität, die genutzt werden will. Unsere Idee war, den Fußverkehr vom Straßenverkehr zu trennen und in eine darüber liegenden Ebene umzuleiten. Dies erhöht für beide den Komfort und die Sicherheit. Der Übergang über die Straße schließt den Platz stadtauswärts ab und bildet so, von der Autobahn kommend, ein Tor zur Stadt - DAS NEUE TOR.

Die Weitläufigkeit der Struktur unterstreicht die bereits bestehenden Verbindungen und steigert deren Qualität. Die neu geschaffenen Flächen bieten genug Platz um die an Spieltagen versammelten Menschen aufzunehmen, bieten aber auch jene räumliche Qualität, die zum Verweilen einlädt. So erweitert sich der Stadionvorplatz über die Straße und schafft von dort aus über die Galerie des Stadions und den VIP-Bereich eine Verbindung bis hin zur S-Bahnhaltestelle.

Die zweite Erschließungsrichtung verläuft vom Bahnübergang Richtung „schwarzen Panther“.

Die Tribüne bietet sowohl die Möglichkeit dem Fußballspiel durch die Videowall auch außerhalb des Stadions beizuwohnen und dem Geschehen dennoch nahe zu sein, lädt aber auch ein, eine Pause auf den Stufen zu verbringen.

© DI Sandra Froschauer

FREIRAUM  I FH JOANNEUM  I 2016  I ÖSTERREICH I GRAZ I SANDRA FROSCHAUER I CHRISTOF HASLINGER